Epilepsie

Epilepsie durch Herpes-Viren?

Veröffentlicht:

BETHESDA (ple). Bei Patienten mit einer Schläfenlappen-Epilepsie haben US-Forscher im Hirngewebe von 11 von 16 Erkrankten das Herpes-Virus HHV-6B entdeckt. In der Vergleichsgruppe mit anderen Epilepsieformen konnten sie das Virus dagegen nicht nachweisen (PLoS Med 4 / 5, 2007, e180).

Das bestätigt frühere Beobachtungen. Die Forscher halten es für möglich, dass das Virus an der Entstehung dieser Epilepsieform beteiligt ist, etwa durch Veränderung des Zellstoffwechsels von Astrozyten im Hippocampus.

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Orphan Drugs treiben die Preisentwicklung von Arzneimittel voran – sie bilden das Schwerpunktthema des DAK-Reports.

© Sven Bähren / Stock.Adobe.com

Update

DAK-Report

AMNOG-Report: Umgang mit Orphan Drugs in der Diskussion

Die Labore laufen allmählich über: Omikron lässt die PCR-Nachfrage rasant steigen.

© BDL

Corona-Diagnostik

Labore fordern PCR-Priorisierung