Ärzte Zeitung, 06.07.2010

Halbe Stunde mehr Schlaf macht Schüler fit

Halbe Stunde mehr Schlaf macht Schüler fit

Eine halbe Stunde länger schlafen erhöht die Fitness von Kindern.

© LVDESIGN / fotolia.com

CHICAGO/NEW YORK (dpa). Eine halbe Stunde mehr Schlaf macht Jugendliche fitter für die Schule, ergab eine US-Studie mit 201 Schülern der Klassen 9 bis 12. Dabei wurde der Unterrichtsbeginn von 8 Uhr auf 8.30 Uhr verlegt. Ergebnis: Die Jugendlichen leisteten mehr, waren motivierter und schwänzten seltener.

Sie blieben abends auch nicht länger auf, sondern gingen zur gleichen Zeit wie sonst ins Bett. Entsprechend ging die Zahl der Schüler, die in der Woche weniger als sieben Stunden Schlaf pro Nacht bekamen, um 80 Prozent zurück. Jeder zweite Jugendliche schlief nun acht oder mehr Stunden (Arch Pediatr Adolesc Med 2010; 164:608).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »