Ärzte Zeitung, 18.05.2006

Appell gegen das Rauchen während der Fußball-WM

FRANKFURT/MAIN (dpa). Der Fußball-Weltverband FIFA und das WM- Organisationskomitee (OK) haben einen gemeinsamen Appell an die Fans gegen das Rauchen bei den Titelkämpfen vom 9. Juni bis 9. Juli gerichtet.

Wie das OK gestern mitteilte, habe FIFA-Generalsekretär Urs Linsi dazu Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt in einem persönlichen Brief den Slogan übermittelt: "Nicht Rauchen, bitte (No Smoking Please)." Ein offizielles Verbot in den Stadien werde es allerdings nicht geben.

In den zwölf WM-Stadien werde den Besuchern die Aktion "auf Schritt und Tritt begegnen". So soll unter anderem bei Durchsagen, auf Plakaten und auch in den Programmheften der Appell zum Nichtrauchen ständig wiederholt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »