Ärzte Zeitung, 05.10.2007

Bundesweites Rauchverbot schon ab 2008?

BERLIN (dpa). Das Rauchen in Gaststätten wird in Deutschland Anfang 2008 voraussichtlich flächendeckend verboten sein.

Es werde nicht zu einem Flickenteppich kommen, sagte die Chefin der Gesundheitsministerkonferenz, Baden-Württembergs Ressortchefin Monika Stolz (CDU), der "Tageszeitung". Eine Umfrage ihres Hauses in allen Ländern habe nur marginale Unterschiede ergeben.

Außer Baden-Württemberg hätten Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz und Sachsen ihre Gesetze schon verabschiedet. In Hessen ist das Verbot seit 1. Oktober in Kraft, in Baden-Württemberg und Niedersachsen seit 1. August. Verstöße sollen erst im Sommer geahndet werden - etwa in Brandenburg oder Mecklenburg-Vorpommern. Fast überall solle das Rauchen auf räumlich abgetrennte Räume beschränkt sein. Nur im Saarland und Bremen werde noch über Ausnahmen diskutiert.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hausärzte und BZgA starten Aktion zur Organspende

Ärzte sind wichtige Ansprechpartner für die Menschen in Deutschland, wenn es um das Thema Organspende geht. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. mehr »

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »