Ärzte Zeitung, 20.12.2016

Pharma

Grünenthal meldet "Therapiedurchbruch"

AACHEN/SILVER SPRING. Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat dem Wirkstoff Neridronat den Status eines Therapiedurchbruchs in der Indikation komplexes regionales Schmerzsyndrom (CRPS) erteilt. Damit sagt die FDA ein beschleunigtes Zulassungsverfahren zu. Das Bisphosphonat befinde sich derzeit in Phase III der klinischen Entwicklung. Es sei das erste Mal, versichert der Pharmahersteller Grünenthal, dass die FDA in dieser Indikation eine Breakthrough Therapy Designation zuerkannt hat.

Das Aachener Familienunternehmen hat 2013 die Entwicklungs- und Vertriebsrechte an Neridronat für Nord- und Südamerika erworben. Der Wirkstoff stammt aus der Pipeline der italienischen Abiogen Pharma. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »