Ärzte Zeitung, 20.12.2016

Pharma

Grünenthal meldet "Therapiedurchbruch"

AACHEN/SILVER SPRING. Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat dem Wirkstoff Neridronat den Status eines Therapiedurchbruchs in der Indikation komplexes regionales Schmerzsyndrom (CRPS) erteilt. Damit sagt die FDA ein beschleunigtes Zulassungsverfahren zu. Das Bisphosphonat befinde sich derzeit in Phase III der klinischen Entwicklung. Es sei das erste Mal, versichert der Pharmahersteller Grünenthal, dass die FDA in dieser Indikation eine Breakthrough Therapy Designation zuerkannt hat.

Das Aachener Familienunternehmen hat 2013 die Entwicklungs- und Vertriebsrechte an Neridronat für Nord- und Südamerika erworben. Der Wirkstoff stammt aus der Pipeline der italienischen Abiogen Pharma. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stärkung der Organspende – Sogar Grüne loben Spahn

Klare Verantwortlichkeiten, bessere Refinanzierung: Der Bundestag bewertet das geplante neue Organspende-Gesetz positiv. Doch die Grundsatzdebatte kommt erst noch. mehr »

Deutsche ernähren sich schlecht

Tödliche Infarkte und Schlaganfälle durch schlechte Ernährung: Deutschland nimmt hier unter den Ländern mit westlichem Lebensstil einen traurigen Spitzenplatz ein. mehr »

Fallwert steigt um 2,6 Prozent

Die Entwicklung der Arzthonorare tendiert in der GKV-Regelversorgung weiter nach oben – jedenfalls laut den jüngst verfügbaren Zahlen. mehr »