Ärzte Zeitung, 31.08.2009

Pestwurz-Extrakt ist auch weiterhin bestellbar

Migräne-Patienten können weiter einen identischen Pestwurz-Extrakt nutzen, obwohl das Präparat Petadolex® aus formalen Gründen keine Nachzulassung erhalten hat.

NEU-ISENBURG (eb). Der in Deutschland noch bis vor Kurzem verfügbare Pestwurz-Extrakt Petadolex® zur Migräne-Prophylaxe hat vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte aus formalen Gründen keine Nachzulassung erhalten, wie die MigräneLiga e.V. Deutschland mitgeteilt hat, da bei dem Präparat das Auszugsmittel geändert worden sei (von Dichlormethan auf CO2). Damit liege für das Institut ein anderes Arzneimittel vor, was eine komplette Neuzulassung erfordern würde. Das Präparat ist seit Mitte Juli nicht mehr erhältlich.

Migräne-Patienten können jedoch weiterhin auf den identischen Pestwurz-Extrakt zurückgreifen. Dieser wird von Weber & Weber International als Petasites Kapseln produziert und ist in Großbritannien am Markt. Das Präparat kann im Zuge des freien Warenverkehrs innerhalb der Europäischen Union auch in Deutschland bezogen werden. Eine Kapsel enthält 50 mg des Extrakts, das ist im Vergleich zu Petadolex® die doppelte Wirkstoffmenge.

Patienten können den Pestwurz-Extrakt versandkostenfrei bestellen unter: www.petadolex.eu, Tel.: 01805 / 22 78 35

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »