Ärzte Zeitung, 29.05.2012

Vitamin D und Bewegung beugen Stürzen vor

HOUSTON (eis). Bewegung und Vitamin-D-Supplemente beugen Stürzen bei alten Menschen vor.

Die Maßnahmen sollten Senioren ab 65 Jahren empfohlen werden, betonen Forscher um Professor Virginia A. Moyer von der U.S. Preventive Services Task Force (Ann Intern Med 2012; online 29. Mai).

Sie haben 50 Studien zur Sturzprävention im Alter ausgewertet. Generell muss bei allen alten Menschen jedoch weder eine multifaktorielle Sturzrisiko-Analyse noch die Überprüfung der Medikation oder die Modifikation von Sturzrisiken im Wohnumfeld vorgenommen werden.

Diese Maßnahmen tragen nur in Einzelfällen zur Verringerung des Sturzrisikos bei.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Ein querschnittsgelähmter Mann kann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

OTC-Gebrauch verfälscht Laborwerte

Die meisten Patienten nehmen gelegentlich freiverkäufliche Arzneimittel ein. Nur wenige legen das gegenüber ihrem Arzt offen. Das hat Folgen, etwa für die Interpretation von Laborergebnissen. mehr »