Ärzte Zeitung online, 02.03.2017

Springer Medizin

Neue Zeitschrift für Orthopäden und Unfallchirurgen

HEIDELBERG. Die Zeitschrift "Orthopädie und Unfallchirurgie – Mitteilungen und Nachrichten" (OUMN) erweitert ab Februar 2017 das Portfolio der Fachzeitschriften des Springer Medizin Verlags.

Bei der Publikation handelt es sich um eine Organzeitschrift, die ausschließlich über Mitgliedschaft in der DGOU (Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie), im BVOU (Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie), der DGOOC (Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie), der DGU (Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie) oder dem VLOU (Verband der leitenden Orthopäden und Unfallchirurgen Deutschlands) zu beziehen ist. Die sechsmal pro Jahr erscheinende Fachzeitschrift versteht sich als Diskussionsforum und führendes berufspolitisches Medium für alle Orthopäden und Unfallchirurgen in Deutschland. Autorenbeiträge, Interviews, Kongressberichte und Empfehlungen decken thematisch das komplette Spektrum des Fachs abund bieten praktische Informationen für Orthopäden und Unfallchirurgen sowohl in der Klinik als auch in der Praxis. Rechtsfragen, Praxistipps, Personalia und eine umfangreiche Übersicht über Fortbildungstermine runden das redaktionelle Profil ab.

Online ist die OUMN über SpringerMedizin.de, dem Facharztportal der Fachverlagsgruppe, als ePapier zu lesen. Dort findet sich auch eine Partnerseite zur OUMN. Mitglieder haben dort Zugriff auf die Inhalte der Zeitschrift, auf ausgewählte CME-Kurse sowie Fachinformationen und aktuelle Meldungen aus Orthopädie und Unfallchirurgie. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schützt Blutdrucksenkung auch vor Demenz?

Bei medikamentöser antihypertensiver Therapie war in einer US-Studie das Demenzrisiko deutlich reduziert. Das könnte eine Hoffnung für Demenz-Patienten sein. mehr »

Hausärzte zur Kooperation mit Pflegeheimen verpflichtet

Union und SPD bringen ihr zweites Gesetzespaket in der Gesundheitspolitik auf den Weg. Es geht um ein Milliarden Euro schweres Pflege-Programm. mehr »

"Keine Angst, man schläft nicht in der Praxis!"

Zwei Mediziner mit eigener Praxis berichten Jungärzten offen von Licht und Schatten der Niederlassung. mehr »