Ärzte Zeitung, 29.03.2011

Multitask-Training plus Musik senkt Sturzrate

GENF/BASEL (ikr). Ältere Menschen über 65 Jahre haben ein deutlich geringeres Sturzrisiko, wenn sie an einem MultitaskTrainingsprogramm zum Takt von Klaviermusik teilnehmen. Das hat eine Schweizer Studie ergeben.

Von 134 Menschen über 65 Jahre mit erhöhtem Sturzrisiko nahm die Hälfte an einem sechsmonatigen Multitask-Programm mit Klaviermusik teil, die anderen standen noch auf der Warteliste (Arch Intern Med 2011; 171(6): 525).

Bei den Trainingsteilnehmern hatten sich Gang und Balance deutlich gebessert in Situationen, in denen zwei Aufgaben gleichzeitig zu erledigen waren. Die Sturzrate war um gut 50 Prozent reduziert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »