Ärzte Zeitung, 14.01.2011

Fragebogenaktion: Was wirkt bei Fibromyalgie?

BONN (eb). Noch bis zum 31. Januar führen die Koordinatoren der Leitlinie zur Diagnostik und Therapie des Fibromyalgiesyndroms eine Befragung der Betroffenen durch.

Bewertet werden sollen dabei die Behandlungsverfahren bei Fibromyalgiesyndrom, hat die Deutsche Rheuma- Liga (DRL) mitgeteilt.

Der Hintergrund: Turnusmäßig wird die bestehende Leitlinie überprüft und gegebenenfalls überarbeitet. Die Ergebnisse der PatientenBefragung sollen in die Überarbeitung der Leitlinie einfließen. Die DRL fördert die Erhebung auch finanziell.

Für die Leitlinie wurde die Fachliteratur von zwölf Ärztevereinigungen all der Fachrichtungen ausgewertet, die mit Fibromyalgie-Patienten zu tun haben. Patientenvereinigungen wurden in die Erarbeitung der Leitlinie einbezogen, so die DRL.

Der Fragebogen kann heruntergeladen werden unter: www.rheuma-liga.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Lebensmittelallergie kommt oft mit den Jahren

Viele Menschen glauben, sie haben eine Nahrungsmittelallergie – dabei ist das oft falsch, so Forscher. Und wer eine hat, bekommt sie häufig erst als Erwachsener. mehr »

Wenn HIV-Selbsttests falsch anschlagen

Die Packungsbeilagen etlicher HIV-Selbsttests sind fahrlässig unvollständig: Über die eher geringe Wahrscheinlichkeit, bei einem positiven Test tatsächlich infiziert zu sein, erfahren Anwender nichts. mehr »

Für eine Welt ohne Typ-1-Diabetes

Ein hohes Risiko für Typ-1-Diabetes im Kindesalter erkennen und die Krankheit verhindern, ist das Ziel von Wissenschaftlern. Eine provokante PR-Aktion wirbt für ihre Arbeit. mehr »