Ärzte Zeitung, 27.08.2008

Deutschland auf Schrumpfkurs

BRÜSSEL (fst). Im Jahr 2060 wird Deutschland aufgrund der demografischen Entwicklung nicht mehr das bevölkerungsreichste Land in der Europäischen Union sein. Das geht aus einer "Bevölkerungsprojektion" von Eurostat, dem Statistischen Amt der Europäischen Gemeinschaften, hervor.

Demnach läge im Jahr 2060 Großbritannien mit 77 Millionen Einwohnern auf Platz 1. Frankreich hätte 72 Millionen, Deutschland 71 Millionen Einwohner - zur Zeit leben hierzulande etwa 82 Millionen Menschen. Eurostat warnt allerdings, diese Vorausschätzungen seien "mit Vorsicht zu betrachten". Den stärksten Bevölkerungsanstieg sehen die Statistiker in Zypern (plus 66 Prozent) voraus, den stärksten Rückgang in Bulgarien (minus 28 Prozent).

Topics
Schlagworte
Panorama (30766)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Parodontitis als Risikofaktor für Krebs?

Ist eine Zahnbettentzündung ein Risikofaktor für bestimmte Krebsarten? Innerhalb einer großen Gruppe Frauen in der Menopause haben Forscher deutliche Zusammenhänge gefunden. mehr »

Kinder suchtkranker Eltern brauchen mehr Beachtung

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, fordert eine bessere Versorgung und Betreuung der Kinder von Suchtkranken. Kinder von Suchtkranken sind diesmal Schwerpunkt des Drogenberichts. mehr »

Hilfe für die Seele gefordert

Eine Krebsdiagnose ist ein Schock. Die Psychoonkologie soll helfen. Aber die Unterstützung ist wenig bekannt und unterfinanziert. mehr »