Ärzte Zeitung, 31.03.2010

Haiti-Geberkonferenz startet in New York

NEW YORK (dpa). Vor der Haiti-Geberkonferenz am UN-Hauptsitz in New York haben mehrere Hilfsorganisationen gefordert, mehr für den Aufbau des Landes zu tun, das am 12. Januar von einem schweren Erdbeben zerstört wurde. Die UN gehen davon aus, dass für einen Wiederaufbau rund 11,5 Milliarden US-Dollar gebraucht werden. Auf der Konferenz sollen jetzt 3,9 Milliarden Dollar verabredet werden. Die USA haben bereits eine Milliarde versprochen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30926)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »