Ärzte Zeitung, 10.06.2012

Deutsches Team bleibt ein Quoten-Garant

HANNOVER (dpa). Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist auch bei der Europameisterschaft der erwartete Quoten-Garant. Durchschnittlich 22,33 Millionen Menschen schauten am Samstagabend das Auftaktspiel der DFB-Auswahl gegen Portugal (1:0).

Das ergibt nach ARD-Angaben einen Marktanteil von 69,3 Prozent. Nicht mitgerechnet sind die vielen Fans, die das Spiel beim Public Viewing verfolgten. Bereits bei der EM vor vier Jahren hatten alle Spiele mit deutscher Beteiligung mehr als 20 Millionen TV-Zuschauer.

Auch vor und nach der Live-Übertragung des Spiels gab es für das Erste noch einmal hervorragende Werte. Die halbstündige Vorberichterstattung schauten sich 14,15 Millionen Fernsehzuschauer an.

Sogar die Plauderei bei "Waldis Club" in Leipzig kam auf einen Durchschnittswert von 4,69 Millionen (28 Prozent.

Topics
Schlagworte
Panorama (33035)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So hoch ist die Lebenserwartung in der Welt

Wer als Junge in Deutschland geboren wird, darf sich im Schnitt auf 78 Jahre freuen. Wie hoch ist die Lebenserwartung in anderen Ländern der Welt? Wir geben die Antwort. mehr »

Der Gesundheitsminister will das E-Rezept

Krankenkassen, Ärzte und Apothekerschaft sollen in ihren Rahmenverträgen das elektronische Rezept ermöglichen. Eine gesetzliche Verpflichtung soll bis 2020 stehen. mehr »

Diabetes-Strategie zum Greifen nah

Der gezielte Kampf gegen Diabetes könnte schon bald konkrete Formen annehmen. Zum heutigen Welt-Diabetestag zeichnet sich zwischen Union und SPD ein Kompromiss für eine nationale Diabetes-Strategie ab. mehr »