Ärzte Zeitung, 23.06.2006

WM-SPLITTER

FIFA kürzte Spieler um drei Zentimeter

Christian Lara, Mittelfeldspieler bei Ecuador, sieht sich vom Weltfußballverband FIFA in seiner Größe verkannt.

Zur Einstufung als kleinstem Fußballer bei der WM mit 1,62 Meter in der offiziellen Statistik sagte der 26jährige: "Das ist nicht korrekt. Sie haben mir drei Zentimeter weggenommen."

Er habe selbst im Internet erfahren, daß er der Kleinste sein soll, berichtete Lara vom Hauptstadtclub El Nacional Quito. Eine neuerliche, eigene Messung habe aber eindeutig ergeben, daß er 1,65 Meter groß sei. Und damit zwei Zentimeter größer als Bakary Koné und einen Zentimeter größer als Gilles Yapi Yapo, beide von der Elfenbeinküste. (dpa)

Spiele des Wochenendes

Freitag:
16 Uhr: Ukraine - Tunesien
16 Uhr: Saudi-Arabien - Spanien
21 Uhr: Togo - Frankreich
21 Uhr: Schweiz - Südkorea

Samstag:
17 Uhr: Deutschland - Schweden
21 Uhr: Argentinien - Mexiko

Sonntag:
17 Uhr: England - Ecuador
21 Uhr: Portugal - Niederlande

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »