Ärzte Zeitung, 07.03.2008

FUNDSACHE

Sauerstoff für die Grande Nation

Wer von der Großstadtluft die Nase voll hat, kann sich in einer der ersten Sauerstoffbars von Paris - ähnliche Angebote gibt es bereits in London und Tokyo - erfrischen.

In der "Oxybar", die kürzlich nahe der Prachtstraße Champs-Elysées eröffnet wurde, können Kunden zwischen verschiedenen Duftgenüssen wählen: dem "Himalaya- Cocktail" etwa, einer Mischung aus Eukalyptus, Minze und Anis, oder dem "Prinzen aus dem Orient", der nach Zitrone und orientalischen Kräutern duftet.

Auch "Lust" und "Ekstase" werden angeboten. Nur zum Riechen, versteht sich. Auch an Franzosen mit orientalischem Migrationshintergrund - oder einfach nur an passionierte Wasserpfeifenraucher, die sich das Laster abgewöhnen wollen - hat man gedacht: Aus einem einer Nargileh nachempfundenen Gefäß können Sauerstoff-Fanatiker einen kräftigen Zug auf Lunge nehmen. Puren Sauerstoff mit ausgesuchter Geschmacksnote natürlich. (maw/dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Wirkstoffe
Anis (20)
Sauerstoff (484)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Immuntherapie gewinnt an Stellenwert in der MS-Therapie

Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. Neue Substanzen werden daher auch in die aktualisierten Leitlinien Einzug halten. mehr »

Polarisierung – Chance für das Parlament

Gesundheitspolitik in Zeiten der großen Koalition – das stand für die fehlende Konkurrenz der Ideen. Der Souverän hat die Polarisierung gewollt. Das ist eine Chance für die Demokratie. mehr »