Ärzte Zeitung, 18.05.2007

Beugt Brokkoli Blasenkrebs vor?

HEIDELBERG (dpa). Wer Brokkoli, Rettich und Radieschen isst, beugt Blasenkrebs vor, hat das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg berichtet. Ursache sind Isothiocyanate. Sie haben nach der Untersuchung, die im "International Journal of Cancer" (120, 2007, 2208) erschienen ist, Krebs hemmende Eigenschaften. Dr. Hua Zhao von der Universität von Texas in Houston hat 700 Blasenkrebs-Patienten und 700 Gesunde zu ihren Ernährungsgewohnheiten befragt. Bei reichhaltigem ITC-Verzehr war die Blasenkrebsrate um 29 Prozent geringer.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Bekommen Kinder O-Beine durch Sport?

Zu O-Beinen neigen offenbar viele Kinder, die bestimmte Sportarten betreiben. Dabei wirkt die einseitige Druckbelastung im Knie als Wachstumsbremse, vermuten Forscher. mehr »

Viele melden sich via Chat bei DocDirekt

Das bundesweit beachtete Telemedizin-Modellprojekt DocDirekt in Baden-Württemberg kommt gut an, berichtet die KV. Besonders Männer nutzten das Angebot zur Fernbehandlung bisher. mehr »

Neue Leitlinie zum Kopfschmerz durch Schmerzmittel-Übergebrauch

Schmerzmittel können vorbestehende Kopfschmerzen verstärken und chronifizieren - wenn man sie zu oft, zu lange oder zu hoch dosiert einnimmt. Eine neue Leitlinie zeigt auf, wie Ärzte solchen Patienten helfen können. mehr »