Ärzte Zeitung, 30.03.2005

Medizinethiker Linus Geisler erhält hohen Preis

MANNHEIM (ag). Professor Linus Geisler, medizinischer Sachverständiger in der Enquête-Kommission des Bundestages "Ethik und Recht der modernen Medizin", ist von der Sokratischen Gesellschaft in Mannheim mit der "Goldenen Eule" ausgezeichnet worden, einem Preis, den die Gesellschaft nur alle fünf Jahre vergibt und den zuvor bereits die Islamwissenschaftlerin Professor Annemarie Schimmel und der Religionsphilosoph Professor Josef Pieper erhalten haben.

Geisler wurde für seine entschiedene ethische Haltung, sein hohes medizinisches Können und sein Wirken in der Öffentlichkeit geehrt, wie die Sokratische Gesellschaft mitteilte.

Voraussetzung für die Verleihung des Preises ist ein außerordentliches Wirken in der Öffentlichkeit für Wissenschaft, Kunst oder Weisheitslehre in Verbindung mit einem Ethos im Sinne des Platonischen Sokrates. Geisler hielt seinen Festvortrag über das Thema "Der Mensch der Zukunft - aus der Perspektive der Medizin".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »