Ärzte Zeitung, 10.09.2008
 

Wettbewerb des Forschungsministeriums

Im Juni ist Hamburg als einer von 20 Gewinnern der ersten Runde des Wettbewerbs "Gesundheitsregionen der Zukunft" ausgezeichnet worden.

Ziel des vom Bundesforschungsministeriums ausgeschriebenen Wettbewerbs ist es, Verantwortliche aus medizinischer Forschung, Entwicklung und Gesundheitsversorgung einer Region zusammenzubringen.

Die ausgewählten Regionen erhalten 100 000 Euro, um ihre Konzepte auszuarbeiten. Im kommenden Jahr werden dann fünf Regionen ausgewählt, die über vier Jahre unterstützt werden.

Lesen Sie dazu auch:
Hamburg will Referenzzentrum für urbane Gesundheit werden
"Eine Wachstumslokomotive mit vielen neuen Arbeitsplätzen"
Führend im Kampf gegen Keime
Altenpflegekräfte braucht das Land
Asklepios Future Hospital: Von Hamburg in die weite Welt
Orientierungshilfe fürs Krankenhaus
Branche & Handel

Weitere Beiträge zur Serie:
"Gesundheitsregionen in Deutschland"

Folge 6:

Folge 5:

Folge 4:

Folge 3:

Folge 2:

Folge 1:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text