Ärzte Zeitung, 14.01.2013

Tiermast

FDP will weniger Antibiotika

BERLIN. Die FDP will bei der Eindämmung des Antibiotika-Einsatzes in der Tiermast aufs Tempo drücken.

Die FDP-Expertin Christel Happach-Kasan will die wesentlichen Maßnahmen in einem eigenständigen Gesetz regeln und aus der geplanten Novelle des Arzneimittelgesetzes herausnehmen.

Damit lasse sich das Verfahren beschleunigen, begründete die Bundestagsabgeordnete am Freitag in Berlin ihren Vorstoß. Die Bundesregierung hatte im September eine Änderung des Arzneimittelgesetzes beschlossen.

Mit der Novelle sollte ab Frühjahr 2013 eine zentrale Datenbank zur Antibiotika-Verwendung aufgebaut werden. Das Arzneimittelgesetz ist allerdings zustimmungspflichtig, eine Mehrheit im Bundesrat ist unsicher. Die Gesetzgebung könnte daher dauern. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Pneumologen kritisieren Grenzwerte für Fahrverbote

16.30 hMehr als hundert Lungenspezialisten bezweifeln den gesundheitlichen Nutzen der aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide (NOx). mehr »

Alle vier Stunden ein Arzt weniger

Die Produktivität in der ambulanten Versorgung sinkt, warnt die KBV und macht darauf mit einer "Arztzeituhr" in ihrem Gebäude aufmerksam. Der Trend habe mehrere Gründe. mehr »

Lebensmittelallergie kommt oft mit dem Alter

Viele glauben, sie haben eine Nahrungsmittelallergie – dabei ist das oft falsch, so Forscher. Und wer eine hat, bekommt sie häufig erst als Erwachsener. mehr »