Ärzte Zeitung online, 05.12.2013
 

Gewählt

Späth führt weiter Pro Generika an

Wolfgang Späth von der Hexal AG ist im Amt des Vorstandsvorsitzenden von Pro Generika bestätigt worden. Er forderte Wettbewerb unter den Herstellern patentfreier Arzneien.

NEU-ISENBURG. Die neue Spitze ist auch die alte: Die Mitgliederversammlung hat Wolfgang Späth am Dienstag als Vorstandsvorsitzenden von Pro Generika wiedergewählt. Der Verband vertritt nach eigenen Angaben 17 Generika- und Biosimilarunternehmen in Deutschland.

Späth, auch Vorstand der Hexal AG, wies darauf hin, dass die Krankenkassen immer weniger Geld für die Versorgung mit Generika ausgeben.

"Diese Entwicklung ist endlich", sagte er und plädierte für nachhaltigen Wettbewerb unter den Herstellern patentfreier Arzneimittel.

An Späths Seite wird künftig ein neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender stehen: Dr. Markus Leyck Dieken ist auch Geschäftsführer bei TEVA ratiopharm. (eb)

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (7225)
Organisationen
Hexal (42)
Pro Generika (165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

"Super Mario" hält Senioren geistig fit

3D-Computerspiele trainieren die räumliche Orientierung älterer Menschen - und schützen einer Studie zufolge vor Demenz. mehr »

Bei PKV und GKV sind viele Optionen möglich

16.30 hEine Bürgerversicherung "pur" wird es mit der Union nicht geben. Für Veränderungen im Versicherungssystem zeigen sich CDU/CSU aber offen. mehr »

Mehr Qualität beim Ultraschall nötig

Bei Diagnosen im Bauchraum erreicht ein nicht ausreichend qualifizierter Arzt nur eine geringe Treffsicherheit. Anlass für die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin für klare Qualitätsregelungen zu plädieren. mehr »