Ärzte Zeitung, 24.11.2009

Neuer Vorstand der Ärztekammer in Westfalen-Lippe

MÜNSTER (akr). Einvernehmlich verliefen die Wahlen zum Vorstand der Ärztekammer Westfalen-Lippe. Gewählt wurden fünf Mitglieder des MB, und zwar die Hautärztin Dr. Ulrike Beiteke (Oberärztin Klinikum Dortmund), der Chirurg Dr. Joachim Dehnst (Evangelisches Krankenhaus Elsey, Hagen), der Anästhesist Dr. Hans-Albert Gehle (Klinik Bergmannsheil und Kinderklinik, Gelsenkirchen), der Radiologe Dr. Rudolf Kaiser (Herz-Jesu-Krankenhaus Münster) und der Chirurg Dr. Heinz-Ulrich Schröder (Klinikum Gütersloh).

Im neuen Vorstand vertreten sind außerdem von der Liste unabhängiger Fachärzte der niedergelassene Internist Dr. Horst Feyerabend aus Hagen und der Augenarzt Dr. Friedel Lienert aus Wetter. Den Vorstand komplettieren der Anästhesist Professor Dietrich Paravicini (Klinikum Gütersloh) von der Liste Fraktion Arzt im Krankenhaus und der niedergelassene Urologe Dr. Hans-Peter Peters aus Bochum.

Lesen Sie dazu auch:
Ärztekammer will sich dem Nachwuchs widmen

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ostdeutsche sind weniger zufrieden

Bürger im Osten stellen ihrer Gesundheitsversorgung vor Ort ein schlechteres Zeugnis aus als dies Westdeutsche tun. Am zufriedensten sind die Bayern. mehr »

Immer mehr Rentner arbeiten

Doch kein Ruhestand: Immer mehr Menschen arbeiten auch im Alter weiter. Ob sie dies eher freiwillig oder gezwungen tun, darüber gibt es unterschiedliche Ansichten. mehr »

Bauchgefühl wichtiger als Laborwerte

Viele Senioren kennen kein Durstgefühl mehr – das kann gefährlich sein. Bei der Frage, ob jemand dehydriert ist, bringen Laborwerte wenig. Viel wichtiger ist die ärztliche Erfahrung. mehr »