Ärzte Zeitung online, 17.11.2017
 

Baden-Württemberg

Medi wählt Vizevorsitz neu

STUTTGART. Dr. Michael Eckstein ist zum neuen stellvertretenden Landesvorsitzenden von Medi Baden-Württemberg gewählt worden. Er tritt die Nachfolge von Ekkehard Ruebsam-Simon an, der im August gestorben ist. Auf den hausärztlich tätigen Internisten und Sportmediziner aus Nordbaden entfielen 29 der 35 Delegiertenstimmen. Er setzte sich gegen den Allgemeinarzt Johannes Dietmar Glaser durch, der fünf Stimmen erhielt. Durch Ecksteins Wahl musste im geschäftsführenden Medi-Vorstand ein weiteres Vorstandsmitglied aus Nordbaden nachrücken. Einstimmig wurde hier der Orthopäde Dr. Bernhard Schuknecht gewählt. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gegen Husten taugen Medikamente wenig

Abwarten und Tee trinken, mehr wollen US-Experten gegen erkältungsbedingten Husten nicht empfehlen. Allenfalls etwas Honig bei Kindern halten sie noch für geeignet. mehr »

Erst krebskrank, dann Hypertoniker

Überlebende von Krebserkrankungen in der Kindheit tragen ein erhöhtes Hypertonierisiko: Im Alter von 50 Jahren sind 70 Prozent betroffen. mehr »

Macht das Stadtleben krank?

Stadtluft kann Schizophrenie begünstigen, glauben Wissenschaftler. Ein Chefarzt der Charité fordert deshalb eine Public-Mental-Health-Strategie für urbane Räume. mehr »