Ärzte Zeitung online, 09.07.2019

Kommentar zum Forum „Silver Economy“

Lichtblick im tristen Alltag

Finnland übernimmt für sechs Monate die Präsidentschaft in der EU. Gesund altwerden lautet die zentrale Botschaft aus Helsinki.

Von Wolfgang van den Bergh

Es klingt nach Aufbruch, es klingt nach Neuausrichtung, es klingt so positiv: Die Rede ist von der „Alten-Agenda“ der finnischen Ratspräsidentschaft, charmant als „Silver-Economy-Event“ bezeichnet, Dienstag und Mittwoch in Helsinki. Es geht vor allem um den Imagewandel, eine alternde Gesellschaft auch als Chance zu verstehen und nicht nur die Probleme in den Fokus zu stellen.

129a0203_7471641-P.jpg

Schreiben Sie dem Autor vdb@springer.com

Den Blick auf Gesundheit nachjustieren, gesellschaftliche Teilhabe neu definieren, Verantwortung für Daseinsvorsorge stärken, Gesundheitskompetenz schaffen: Das sind die zentralen Punkte, denen sich eine alternde Gesellschaft stellen muss. Fürwahr: dicke Bretter, die hier zu bohren sind.

Doch die Zeit, neue Pläne und Ideen zu entwickeln, wird knapp. Denn die Probleme sind groß und präsent: Es fehlen Fachkräfte in der Pflege, pflegende Angehörige arbeiten am Limit, und es fehlt ein Masterplan für Gesundheitsvorsorge und Prävention, weil die vulnerablen Gruppen viel zu selten erreicht werden.

In dieser tristen Gemengelage bietet das EU-Forum in Helsinki einen kleinen Lichtblick. Die Kernaussagen sind formuliert, die Herausforderungen etwa bei chronischen Erkrankungen bekannt. Jetzt muss man nur noch machen und dem zarten Pflänzchen eine Chance geben.

Lesen Sie dazu auch:
Silver Economy Forum: Europa setzt die Alten auf die Agenda

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alles auf Anfang bei der Alzheimerentstehung!

Beta-Amyloid ist wohl doch ein entscheidender Faktor für Alzheimer. Neue Forschungen stützen diese These. Im Zentrum stehen dabei zelluläre Prozesse und Apolipoprotein E (ApoE). mehr »

Bessere Versorgung mit weniger Kliniken

Fast jedes zweite Krankenhaus in Deutschland sollte geschlossen werden, um die Versorgung zu verbessern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Bertelsmann-Studie. mehr »

Spahn trennt Medizinische Dienste vom Kassensystem ab

Morgen berät das Bundeskabinett über das MDK-Reformgesetz von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Neuer Streit ist programmiert. mehr »