Ärzte Zeitung, 22.08.2012

Techniker Kasse

Hörtest für Neugeborene zahlt sich aus

HAMBURG (fst). Der Hörtest für Neugeborene, der seit 2009 von den gesetzlichen Kassen bezahlt wird, zeigt Wirkung. Nach Angaben der Techniker Kasse wird inzwischen früher erkannt, ob Babys schlecht hören.

Im Jahr 2007 bekamen vier von 10.000 TK-versicherten Kindern, die bis ein Jahr alt waren, ein Hörgerät verschrieben. Im vergangenen Jahr waren es dann sieben von 10.000.

Die Kasse verweist darauf, dass Hörschäden in dieser frühen Entwicklungsphase den Spracherwerb verzögern können. Später fallen Hörprobleme oft erst beim Schulanfang auf.

Durchschnittlich acht von 10.000 TK-versicherten Sechs- und Siebenjährigen haben 2011 erstmals ein Hörgerät erhalten.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17810)
Pädiatrie (9052)
Organisationen
TK (2490)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Ein querschnittsgelähmter Mann kann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

OTC-Gebrauch verfälscht Laborwerte

Die meisten Patienten nehmen gelegentlich freiverkäufliche Arzneimittel ein. Nur wenige legen das gegenüber ihrem Arzt offen. Das hat Folgen, etwa für die Interpretation von Laborergebnissen. mehr »