Ärzte Zeitung, 11.02.2013

TK

Baden-Württemberg hat die wenigsten Pflegebedürftigen

STUTTGART. Baden-Württemberg ist nach Angaben der Techniker Kasse das Bundesland mit den wenigsten pflegebedürftigen Menschen.

Im Südwesten mussten im Jahr 2011 2,58 Prozent der Bevölkerung ambulant oder stationär gepflegt werden - deutlich weniger als um Bundesdurchschnitt (3,06 Prozent). Den höchsten Anteil pflegebedürftiger Menschen verzeichnet demnach Mecklenburg-Vorpommern mit 4,13 Prozent.

Die Unterschiede zwischen den Ländern sind um so größer, je älter die betrachtete Gruppe ist. Unter den 75- bis 85-Jährigen müssen in Baden-Württemberg 12,2 Prozent der Menschen gepflegt werden, im Bundesgebiet sind es 14,2 Prozent.

Bei den über 90-Jährigen brauchen im Südwesten 51,2 Prozent der Menschen Pflege, bundesweit 57,8 Prozent. In Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern liegt dieser Wert bei über 70 Prozent. (fst)

Topics
Schlagworte
Pflege (5373)
Krankenkassen (17885)
Organisationen
TK (2504)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Erhöhtes Krebsrisiko durch Kuhmilch und Rindfleisch?

Forscher sind krebsauslösenden Agenzien auf der Spur, die in Milch und Rindfleisch stecken. Sie sind dadurch wohl auch auf den Grund gestoßen, warum Stillen das Krebsrisiko senkt. mehr »

Homöopathie-Ausschluss für CME-Punkte?

Werden in Berlin künftig keine CME-Punkte mehr für Fortbildungsveranstaltungen zur Homöopathie vergeben? Die Diskussion darüber läuft noch. mehr »

Dort, wo die Folgekoloskopie nötig ist, erfolgt sie oft nicht

Bei der Nachsorge von Patienten nach Screening-Koloskopien besteht eine erhebliche Über- und Unterdiagnostik - je nach Adenomtyp, so Daten der KolosSal-Studie. mehr »