Ärzte Zeitung, 31.07.2015

BZgA

Neues Portal für urologische Erkrankungen

KÖLN. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat ein neues Informationsangebot zu urologischen Erkrankungen entwickelt.

Unter www.maennergesundheitsportal.de hat die BZgA spezielle Seiten rund um typische Männererkrankungen online gestellt. "Wenn Männer sich zu heiklen Themen wie Inkontinenz oder Erektionsstörungen informieren, dann am ehesten zunächst auf anonymem Wege im Internet", sagt die Behörden-Leiterin Dr. Heidrun Thaiss.

Auf den neuen Seiten finden Nutzer Erklärungen zu Behandlungs- und Präventionsmöglichkeiten bei urologischen Erkrankungen wie Prostatakrebs oder Miktionsstörungen. (iss)

Topics
Schlagworte
Prävention (2475)
Urologie (2249)
Organisationen
BZgA (679)
Krankheiten
Prostata-Karzinom (1109)
Personen
Heidrun Thaiss (37)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »