Ärzte Zeitung, 31.07.2015

BZgA

Neues Portal für urologische Erkrankungen

KÖLN. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat ein neues Informationsangebot zu urologischen Erkrankungen entwickelt.

Unter www.maennergesundheitsportal.de hat die BZgA spezielle Seiten rund um typische Männererkrankungen online gestellt. "Wenn Männer sich zu heiklen Themen wie Inkontinenz oder Erektionsstörungen informieren, dann am ehesten zunächst auf anonymem Wege im Internet", sagt die Behörden-Leiterin Dr. Heidrun Thaiss.

Auf den neuen Seiten finden Nutzer Erklärungen zu Behandlungs- und Präventionsmöglichkeiten bei urologischen Erkrankungen wie Prostatakrebs oder Miktionsstörungen. (iss)

Topics
Schlagworte
Prävention (2908)
Urologie (2347)
Organisationen
BZgA (717)
Krankheiten
Prostata-Karzinom (1176)
Personen
Heidrun Thaiss (42)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wenn Komplementärmedizin für Krebskranke tödlich wird

Krebspatienten, die zusätzlich unbewiesene Heilverfahren nutzen, verschlechtern wohl ihre Überlebenschance. Die Erklärung ist nicht in der Komplementärmedizin selbst zu suchen. mehr »

Kurskorrektur in der Alzheimerforschung?

Offenbar entzieht sich das Gehirn bei Morbus Alzheimer dem Immunsystem. Checkpoint-Hemmer aus der Krebstherapie könnten dies verhindern. Bei Mäusen klappt das schon. mehr »

Carvedilol für alte Diabetiker? Besser nicht!

Erhalten pflegebedürftige Diabetiker nach Herzinfarkt einen "diabetikerfreundlichen" Betablocker, sinkt zwar die Gefahr von Hyperglykämien. Ins Krankenhaus müssen sie trotzdem häufiger. mehr »