Ärzte Zeitung online, 22.05.2017

Kinderernährung

Neues Institut kommt nach Karlsruhe

KARLSRUHE. Ein neues Institut für Kinderernährung des Max-Rubner-Instituts (MRI) bekommt seinen Sitz in Karlsruhe. Es solle die wissenschaftliche Basis für Kinderernährung verbessern, teilte Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) am Freitag zur Amtseinführung des neuen MRI-Präsidenten Pablo Steinberg mit.

Die Wissenschaftler sollen das Essverhalten von Kindern untersuchen und Empfehlungen liefern. In dem Institut werden Natur- und Sozialwissenschaftler arbeiten. Im Bundeshaushalt 2017 sind zunächst fünf Personalstellen vorgesehen, später sollen es 19 werden. Das jährliche Budget beträgt rund zwei Millionen Euro. Das MRI hat 200 Mitarbeiter. (dpa)

Topics
Schlagworte
Prävention (2792)
Personen
Christian Schmidt (86)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Frauen leben länger, Männer glücklicher

Frauen haben in allen europäischen Ländern eine deutlich höhere Lebenserwartung als Männer, die zusätzlichen Jahre bescheren ihnen jedoch selten Freude. mehr »

So gefährlich sind Krampfadern

Krampfadern sollten nicht nur als kosmetisches Problem angesehen werden. Auch wenn die Varizen keine Beschwerden verursachen, bergen sie gesundheitliche Gefahren. mehr »

Die Macht der Position

Sexismus im medizinischen Alltag: Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler bricht hier eine Lanze für die Männer. Diskriminierung kennt sie - geschlechtsunabhängig - eher durch einen anderen Faktor. mehr »