Ärzte Zeitung online, 22.08.2017

Kinderhospiz-Arbeit

Sorgentelefon mit neuem Botschafter

BERLIN. Das Sorgen- und Infotelefon des Bundesverbands Kinderhospiz (BVKH) erhält Unterstützung aus der Politik: Cem Özdemir, Bundestagsabgeordneter der Grünen und Spitzenkandidat seiner Partei für die Bundestagswahl 2017, engagiert sich künftig als Botschafter für "OSKAR". Die 24-Stunden-Hotline richtet sich an Angehörige von unheilbar kranken Kindern sowie an Familien in Trauer (die "Ärzte Zeitung" berichtete).

"Wir arbeiten daran, dass ,OSKAR‘ sich als Anlaufstelle für alle Fragen rund um lebensverkürzende Erkrankungen bei Kindern etabliert", sagt BVKH-Geschäftsführerin Sabine Kraft. Zwar sei die allgemeine und spezialisierte ambulante Palliativversorgung in jüngster Zeit kontinuierlich ausgebaut worden; von einer flächendeckenden Palliativversorgung für Kinder und Jugendliche, die zu Hause begleitet werden, sei man aber noch weit entfernt. (ras)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schwere Grippewelle hat Deutschland im Griff

Die aktuelle Grippewelle tobt und beschert Praxen und Kliniken einen regen Zulauf. Das RKI hat Tipps, worauf Ärzte jetzt achten sollten. mehr »

Bodyguard lässt sich von Steuer absetzen

211.000 Euro hatte eine Frau für einen Bodyguard steuerlich abgesetzt - zu Recht, entschied jetzt ein Gericht. Eine Rentnerin aus NRW schützt sich so steuersparend vor einer falschen Ärztin. mehr »

Die Ängste der Akademiker

Albtraum Studium? Jeder sechste Studierende leidet nach Angaben der Barmer unter einer psychischen Störung. Tendenz steigend. mehr »