Ärzte Zeitung online, 22.08.2017

Kinderhospiz-Arbeit

Sorgentelefon mit neuem Botschafter

BERLIN. Das Sorgen- und Infotelefon des Bundesverbands Kinderhospiz (BVKH) erhält Unterstützung aus der Politik: Cem Özdemir, Bundestagsabgeordneter der Grünen und Spitzenkandidat seiner Partei für die Bundestagswahl 2017, engagiert sich künftig als Botschafter für "OSKAR". Die 24-Stunden-Hotline richtet sich an Angehörige von unheilbar kranken Kindern sowie an Familien in Trauer (die "Ärzte Zeitung" berichtete).

"Wir arbeiten daran, dass ,OSKAR‘ sich als Anlaufstelle für alle Fragen rund um lebensverkürzende Erkrankungen bei Kindern etabliert", sagt BVKH-Geschäftsführerin Sabine Kraft. Zwar sei die allgemeine und spezialisierte ambulante Palliativversorgung in jüngster Zeit kontinuierlich ausgebaut worden; von einer flächendeckenden Palliativversorgung für Kinder und Jugendliche, die zu Hause begleitet werden, sei man aber noch weit entfernt. (ras)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Hausarztverträge im Visier des BVA

Das Bundesversicherungsamt duldet Chronikerpauschalen in bisheriger Form nicht mehr. Bis Ende August müssen Kassen Verträge anpassen. Hausärzte-Chef Weigeldt ist vergrätzt. mehr »

Reiseimpfungen – Welcher Schutz ist nötig?

Egal, wohin die Reise geht, die Basisimpfungen sollten vorhanden sein. Doch auch 2018 gibt es für einige Länder spezielle Empfehlungen. mehr »

IQWiG hinterfragt Darmkrebs-Screening

Der aktuelle Rapid Report des IQWiG kommt ebenso wie der Abschlussbericht von 2013 zu dem Fazit: Der Nutzen des Screenings bei unter 55-Jährigen mit einem familiären Risiko für Darmkrebs ist unklar. mehr »