Ärzte Zeitung online, 30.08.2019

Gesundheitsberufe

Höchste Gehälter in Frankfurt

DÜSSELDORF. Obwohl händeringend Fachkräfte für Gesundheitsberufe gesucht werden, liegt deren Durchschnittsgehalt mit 47.500 Euro deutlich unter dem bundesweiten Durchschnitt aller Fachkräfte (59.000 Euro).Das zeigt der aktuelle Fachkräfteatlas der Online-Jobplattform StepStone, der nach eigenen Angaben auf rund 200.000 Datensätzen beruht. Der Arztberuf wurde bei der Analyse ausgeklammert.

Bei den Gehältern der Vertreter der Gesundheitsberufe führt laut Atlas Frankfurt am Main mit durchschnittlich 58.000 Euro im Jahr. Darauf folgen München (57.100 Euro), Stuttgart und Düsseldorf (je 53.300 Euro). Die rote Laterne geht an Sachsen mit 37.800 Euro Durchschnittsverdienst für Gesundheitsberufler. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

„Patientensteuerung ist ethisch, moralisch zwingend geboten!“

Die hausarztzentrierte Versorgung als Recht für alle gesetzlich Versicherten. Das fordern die drei KBV-Vorstände im Interview. HzV sei so erfolgreich, dass man sie allen anbieten müsse. mehr »

Auf dem Weg zum Bluttest

Demenz-Diagnose ganz einfach per Biomarker: Serumtests auf Beta-Amyloid und Tau könnten in naher Zukunft recht genau anzeigen, wer gerade in eine Demenz abgleitet. mehr »

Beim PSA-Test geht es um Früherkennung

Eine Patientenorganisation möchte es endlich genau wissen und beantragt die Nutzenbewertung des PSA-Tests beim GBA. Dies nährt die Hoffnung auf eine kassenfinanzierte Früherkennung von Prostatakarzinomen. mehr »