Ärzte Zeitung online, 04.06.2019

Kommentar zur Konzertierten Aktion Pflege

Der Engel steckt im Detail

Von Anno Fricke

106a0204_7863933-P.jpg

Schreiben Sie dem Autor anno.fricke@springer.com

Der Wille ist da, der Glaube auch. Das Große und Ganze klingt aufregend. Dennoch wird die Konzertierte Aktion Pflege in naher Zukunft noch viele Fragen zu den Details beantworten müssen.

Was beschlossen wurde und nun umgesetzt werden soll, ist nicht banal und wird die Beteiligten mit den Mühen der Ebene konfrontieren.

Die Schülerzahlen in der Pflege liegen mit rund 68.000 auf Platz drei der Ausbildungsberufe. Alle Gewerke der Republik konkurrieren um die weniger werdenden Schulabgänger. Hier noch einmal zehn Prozent draufpacken zu wollen, ist sportlich.

Das Projekt Einheitstarifvertrag für die Pflege wird gleich mit Plan B geliefert. Grund: Ob die Manipulationen an der Tarifautonomie eine Verfassungsklage überstehen würden, ist unklar. Und eine solche Klage liegt bereits in den Schubladen der privaten Arbeitgeber.

Mehr Kräfte aus dem Ausland: okay! Aber kann die KAP das Personal in den deutschen Botschaften im Ausland dazu bringen, großzügig Visa auszustellen? Werden die Bundesländer so ohne Weiteres ausländische Qualifikationen anerkennen?

Ein Lichtblick: Mit elektronischem Verordnungsmanagement soll Bürokratie abgebaut und so Arbeitskraft für die Pflege freigeschlagen werden. Das könnte klappen. Der Engel steckt im Detail.

Lesen Sie dazu auch:
Konzertierte Aktion Pflege: Diese Maßnahmen sollen Pflegekräfte anlocken

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Was Ärzte über Hackerangriffe auf Schrittmacher wissen müssen

Überall dort, wo Online-Kommunikation betrieben wird, können auch Hacker ihr Unwesen treiben. Die Industrie reagiert auf potenzielle Gefahren, doch auf was sollten Ärzte achten? mehr »

Ethikrat gegen generelle Masern-Impfpflicht

Jede Person ist moralisch verpflichtet, sich und die eigenen Kinder gegen Masern impfen zu lassen, findet der Deutsche Ethikrat. Einen Impfzwang für alle Kleinkinder lehnt das Gremium ab. mehr »

Was Asthma mit Geschlecht und Alter zu tun hat

Experten beschreiben deutliche Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen, die unter Atemproblemen leiden. Manche sind psychogener Ursache, die sich erst nach vertiefter Anamnese offenbart. mehr »