Ärzte Zeitung, 08.09.2016

Gründung

Neues Lübecker Institut für Ernährungsmedizin

LÜBECK. Die Universität Lübeck und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) haben ein Institut für Ernährungsmedizin gegründet. Es ist unter anderem zuständig für die Durchführung des zum bevorstehenden Wintersemester neu eingeführten Bachelor- und Masterstudiengangs Medizinische Ernährungswissenschaften mit 65 Studierenden.

Leiter des neuen Instituts ist Professor Christian Sina, der am UKSH Campus weiterhin als Gastroenterologe und Ernährungsmediziner tätig bleiben wird. Am Institut sollen die Wechselwirkungen von Ernährung, Stoffwechsel und Immunsystem untersucht werden. Davon erhofft man sich in Lübeck Erkenntnisse auch für zahlreiche Erkrankungen wie etwa Diabetes. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Fünf wichtige Fakten zur Herzgesundheit der Deutschen

Heute wurde in Berlin der Herzbericht 2017 vorgestellt. Es zeigt sich, dass Herzerkrankungen jeglicher Art weiter zunehmen. mehr »

Trumps Leibarzt attestiert dem US-Präsidenten beste Gesundheit

US-Präsident Donald Trump attestierte sich kürzlich selbst kerngesund und ein "stabiles Genie" zu sein. Sein Leibarzt bestätigte ihm jetzt einen überragenden Gesundheitszustand – mit einer Einschränkung. mehr »

Der Belegarzt – KBV und Onkologen präsentieren neuen Teamplayer

Mit einer Neudefinition des Belegarztes wollen KBV und Onkologen die sektorübergreifende Krebsversorgung realisieren. mehr »