Ärzte Zeitung, 08.09.2016

Gründung

Neues Lübecker Institut für Ernährungsmedizin

LÜBECK. Die Universität Lübeck und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) haben ein Institut für Ernährungsmedizin gegründet. Es ist unter anderem zuständig für die Durchführung des zum bevorstehenden Wintersemester neu eingeführten Bachelor- und Masterstudiengangs Medizinische Ernährungswissenschaften mit 65 Studierenden.

Leiter des neuen Instituts ist Professor Christian Sina, der am UKSH Campus weiterhin als Gastroenterologe und Ernährungsmediziner tätig bleiben wird. Am Institut sollen die Wechselwirkungen von Ernährung, Stoffwechsel und Immunsystem untersucht werden. Davon erhofft man sich in Lübeck Erkenntnisse auch für zahlreiche Erkrankungen wie etwa Diabetes. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »