Ärzte Zeitung online, 15.11.2018

Digitalisierung

Verbände fordern mehr Engagement der Regierung

POTSDAM/BERLIN. Die zweitägige Digitalklausur der Bundesregierung am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam wird in Teilen der Gesundheitsbranche begrüßt, aber auch kritisch gesehen.

Unter anderem kündigte Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) an, 100 neue Professuren für Künstliche Intelligenz schaffen zu wollen, um Deutschland bei der Digitalisierung á jour zu halten.

„Mit ihrer digitalpolitischen Umsetzungsstrategie will die Bundesregierung den entscheidenden Schritt von der politischen Absichtserklärung in die digitale Praxis machen. Die Konzepte liegen auf dem Tisch, Gelder wurden bereitgestellt, Strukturen geschaffen, und dies begrüßen wir sehr. Jetzt muss es schnell gehen, insbesondere bei der Entwicklung der Künstlichen Intelligenz und neuer Technologien wie der Blockchain“, so Achim Berg, Präsident des Digitalverbands Bitkom.

Berg weist darauf hin, dass das aktuell diskutierte E-Rezept schon vor 15 Jahren angekündigt worden sei.

„Statt eines Zick-Zack-Kurses braucht die digitale Wirtschaft eine verlässliche Politik und Planungssicherheit – auch über die aktuelle Legislaturperiode hinaus, etwa für den Breitbandausbau und die Cybersicherheit“, ergänzt Berg.

KI sorge für eine Wissensexplosion in der Medizin, so Birgit Fischer, Hauptgeschäftsführerin des Pharmaverbands vfa. Damit diese in Deutschland nicht verpuffe, müssten Erkenntnisse schnell beim Patienten ankommen.

„Um das zu erreichen, fehlen aber noch wichtige politische Weichenstellungen und ein zielgerichteter Dialog darüber“. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wo es wie viele Krankenhäuser und Klinikbetten gibt

In Deutschland gab es zuletzt immer weniger Kliniken. Wir zeigen anhand von Karten auf, wie viele Krankenhäuser und Betten die einzelnen Stadt- und Landkreise aufweisen. mehr »

HIV-Infektionen gehen weltweit zurück

2018 haben sich weniger Menschen neu mit dem HI-Virus infiziert als dies im Jahr 2017 der Fall war. mehr »

KBV für Schließung von Kliniken

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung sieht sich durch die Bertelsmann-Krankenhausstudie bestätigt: „Ein krampfhaftes Festhalten am Status quo bringt niemanden weiter". mehr »