Ärzte Zeitung online, 09.01.2019

Onlinesprechstunden

TeleClinic gewinnt weitere PKV-Partner

MÜNCHEN. Der Anbieter von Online-Sprechstunden TeleClinic hat mit der Nürnberger Krankenversicherung und der Württembergischen Krankenversicherung zwei weitere private Kooperationspartner gewonnen. Die beiden PKV-Unternehmen mit insgesamt rund 70.000 Versicherten seien seit Jahresbeginn „an Bord“, heißt es.

Damit würden jetzt insgesamt acht PKV-Anbieter ihren Kunden die Kosten für den digitalen Arztbesuch bei den TeleClinic-Ärzten sowie für elektronische Rezepte oder auch E-Überweisungen rückerstatten.

Auf GKV-Seite hat das Münchener Startup eigenen Angaben zufolge neben der Partnerschaft im Pilotprojekt „docdirekt“ (Baden-Württemberg) erst mit vier BKKen Verträge geschlossen. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Der Feind von innen

Wie endogene Retroviren uns krank machen können: Neue Forschungserkenntnisse könnten nützlich sein im Kampf gegen Autoimmunerkrankungen und Krebs. mehr »

Johnson neuer Regierungschef der Briten

Der Brexit-Wortführer Boris Johnson ist am Ziel seiner Träume: Er wird der neue Regierungschef Großbritanniens. Entschieden haben darüber die rund 160.000 Mitglieder der Tory-Partei in einer Urwahl. mehr »

Halb so viele Hepatitis-Patienten mit Klinikaufenthalt wie 2007

3860 Patienten mit einer Hepatitis-Erkrankung wurden 2017 im Krankenhaus vollstationär behandelt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts sank die Zahl binnen zehn Jahren um fast die Hälfte. mehr »