Ärzte Zeitung, 21.07.2016
 

Preis

Uniklinik Leipzig für gute Verpflegung ausgezeichnet

LEIPZIG. Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) ist für die gute Verpflegung seiner Patienten von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zertifiziert worden. Damit bescheinige die Gesellschaft dem Krankenhaus neben einer "ausgewogenen Vollverpflegung" auch eine Vielfalt im Speiseplan, guten Service und angemessene Essenszeiten.

Die Klinik erfülle diese Kriterien auf einem "sehr hohen Niveau", hieß es. "Die richtige Ernährung kann einen wesentlichen Beitrag für die Gesundheit leisten und den Genesungsprozess fördern", sagte der Leitende Ernährungstherapeut des UKL, Lars Selig und fügte hinzu: "Dies gilt natürlich besonders auch im Krankenhaus". Ziel des Projektes mit dem Namen "Station Ernährung" ist laut Klinik, einer Mangelernährung im Krankenhaus vorzubeugen und den Ernährungszustand der Patienten zu verbessern. (lup)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11500)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »