Ärzte Zeitung online, 29.01.2018

Ependymome

100.000 Dollar-Auszeichnung für Heidelberger Onkologen

SAN FRANCISCO/HEIDELBERG. Der Kinderonkologe Kristian Pajtler vom Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg hat in San Francisco den mit 100.000 Dollar dotierten "2018 CERN Scientific Fellowship Award" des Collaborative Ependymoma Research Network erhalten. Pajtler bekam die Auszeichnung für seine Arbeit an Ependymomen, einer seltenen Form von Hirntumoren. Das teilt das Hopp-Kindertumorzentrum am NCT Heidelberg (KiTZ) mit, an dem Pajtler tätig ist. Die CERN Foundation ist eine Nonprofit-Organisation, die 2006 gegründet wurde, um Patienten mit Ependymomen besser helfen zu können. Auch als Kinderonkologe am Uniklinikum Heidelberg beschäftige sich Pajtler mit Ependymomen. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

BGH schränkt Privileg der Arztbewertungsportale ein

Darf ein Arztbewertungsportal eine Praxis ungefragt listen? Ja, aber kein Arzt muss sich Werbung konkurrierender Praxen im direkten Bewertungsumfeld gefallen lassen. mehr »

Grippewelle so wild wie lange nicht

Achtung, hohe Influenza-Gefahr: Die Grippewelle tobt und hat den höchsten Stand seit Jahren erreicht. mehr »

Low-Fat-Diät ist genauso gut wie Low-Carb

Welche Diät bringt am meisten? Eine Studie der Stanford-Universität hat verschiedene Diäten verglichen und sich angeschaut, ob die Gene beim Abnehmen eine Rolle spielen. mehr »