Ärzte Zeitung, 05.12.2014

Antiviren-Software

Kaspersky wartet mit Allround-Schutz auf

Der Anbieter von Antiviren- und Anti-Spy-Software Kaspersky Lab hat eine neue Version von "Kaspersky Total Security - Multi-Device" auf den Markt gebracht, die PC sowie mobile Geräte schützt. Die plattformunabhängige Lösung kann eingesetzt werden für Windows, OS X, Android, iOS und Windows Phone.

Sie soll die digitalen Inhalte auf allen Geräten verwalten. Neu im Vergleich zur Vorgängerlösung sind laut dem Unternehmen der Webcam-Schutz, der Aktivitätsmonitor, die Anti-Blocker-Technologie sowie der Multi-Device-Einsatz und die zentrale Webverwaltung.

Verbessert habe man zudem den Kaspersky Password Manager, den Sicheren Zahlungsverkehr, das Online-Backup, die Kindersicherung sowie den Schutz der Privatsphäre. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personaluntergrenzen – eine Milchmädchenrechnung?

Wie lässt sich der Pflegenotstand mindern und wie hilfreich sind dazu Pflegeuntergrenzen? Im Vorfeld des Springer Kongress Pflege, der morgen eröffnet wird, diskutierten Experten bereits heute kontrovers zu diesem Thema. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »