Ärzte Zeitung, 03.06.2008
 

Hausarztpraxis im Fokus beim Forschungstag

NEU-ISENBURG (eb). Die Universität Witten/Herdecke will nach eigenen Angaben ihre Kooperation mit Hausärzten weiter verstärken. Niedergelassene Ärzte und deren Mitarbeiter lädt die Universität zum "Tag der Forschung in der Hausarztpraxis" am Mittwoch, 11. Juni 2008, ab 17 Uhr ein.

Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom Wittener Institut für Allgemeinmedizin und Familienmedizin. Auf dem Programm stehen unter anderem Diskussionen mit Forschergruppen aus der Allgemeinmedizin und Familienmedizin, der Pflegewissenschaft und der Geriatrie der Uni Witten/Herdecke. Schwerpunkt ist das Gesundsein und Kranksein im Alter.

Anmeldung unter Telefon: 02 30 2 / 92 67 1 oder per Mail unter anke.kettermann@uni-wh.de. Das Programm ist im Web abrufbar unter http://wga.dmz.uni-wh.de/medizin/html/default/aken-7c8bfg.de.html

Topics
Schlagworte
Praxisführung (14825)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »

Inhalatives Steroid bei Kindern – Keine falsche Zurückhaltung!

Die Angst vor Frakturen sollte bei asthmakranken Kindern kein Grund gegen die Kortisoninhalation sein. Zurückhaltung könnte sogar den gegenteiligen Effekt haben. mehr »

Ibuprofen plus Paracetamol so effektiv wie Opioide

Es müssen keine Opioide sein: OTC-Analgetika wirken bei Schmerzen in den Gliedmaßen ähnlich gut wie Opioide, so eine US-Studie. mehr »