Ärzte Zeitung, 30.09.2010

Hygiene-Lösung setzt auf Ästhetik und Wassereinsparung

Hygiene-Lösung setzt auf Ästhetik und Wassereinsparung

Die Serie Subway 2.0 bietet Ästhetik für die Praxis.

© Villeroy & Boch

NEU-ISENBURG (maw). Umweltschutz und Komfort müssen heute kein Widerspruch mehr sein. Das gilt auch für die Einrichtung von Praxis-WC. Ausstatter legen heute Wert darauf, Hygiene-Standards, Design und komfortable Einrichtung mit hohen Umweltstandards zu kombinieren.

Ein Sanitäranbieter in diesem Segment ist das Unternehmen Villeroy & Boch. Die Serie Subway 2.0 des Premiumanbieters mit Elementen wie Waschtisch und Wand-WC bringt nach Herstellerangaben aufgrund technischer Innovationen im Vergleich zu konventionellen Sanitäreinrichtungen erhebliche Ressourceneinsparungen.

Das verdeutlicht zum Beispiel das Wand-WC aus der Linie, das mit deutlich weniger Wasser je Spülvorgang als herkömmliche WC-Lösungen auskommt. Dank der "Aquareduct" getauften Technologie komme das Wand-WC mit 4,5 Litern Wasser je Spülgang bei gleicher Wirkung wie herkömmliche Modelle aus, so der Hersteller.

Diese benötigten sechs Liter. Somit macht sich ein modernes Wand-WC auch bei den laufenden Kosten bemerkbar - wenn es um die Aufwendungen für Wasser in der Praxis geht.

Villeroy & Boch setzt mit der Serie Subway 2.0 auf ein zeitloses, formschönes Design und auf große Produktvielfalt. Für seine Ästhetik ist Villeroy & Boch in der Vergangenheit schon mit dem Design-Preis red dot Award ausgezeichnet worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »