Ärzte Zeitung online, 22.08.2017
 

Schüler in der Praxis?

Achtung Schweigepflicht

SAARBRÜCKEN. Bieten niedergelassene Ärzte Schülerpraktika an, müssen sie strenge datenschutzrechtliche Vorgaben beachten. Das hat die saarländische Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Monika Grethel, klar gestellt.

Anlass war eine Anfrage der KV Saarland, unter welchen Voraussetzungen ein Schülerpraktikum in Arztpraxen datenschutzkonform absolviert werden kann. Dazu führt Grethel in ihrem jüngsten Tätigkeitsbericht aus, dass Praktikanten nicht zu den Personen zählen, die nach Paragraf 203 des Strafgesetzbuches der ärztlichen Schweigepflicht unterliegen.

Patientengeheimnisse dürften ihnen deshalb nur offenbart werden, wenn die Patienten den Arzt zuvor von der Schweigepflicht entbinden. Sowohl für die Einsichtnahme in Patientenakten als auch für die Teilnahme am Arztgespräch bedürfe es der ausdrücklichen Einwilligung.

Für die Gespräche bedeute dies, dass der Arzt den Patienten ohne Beisein des Praktikanten befragen müsse, ob er einverstanden sei. Außerdem müsse der Patient auch darauf hingewiesen werden, dass er dieses Einverständnis auch während des anschließenden Arztgesprächs jederzeit wiederrufen könne. (kud)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Es kommt Schwung in die Entwicklung neuer Psychopharmaka

Bald könnte es einen Schub für die Entwicklung neuer Psychopharmaka geben. Denn Forscher finden immer mehr über die Entstehung psychischer Erkrankungen heraus. mehr »

Spielt Krebs eine Rolle beim plötzlichen Kindstod?

Ein plötzlicher Kindstod bei einer unbekannten neoplastischen Erkrankung ist selten, aber kommt vor. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. mehr »

Patienten sollen Verdacht auf Nebenwirkung melden

Alle europäischen Arzneimittelbehörden fordern in einer gemeinsamen Kampagne Patienten auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. mehr »