Ärzte Zeitung, 10.05.2011

FDA-Plazet für Grippevakzine mit Mikronadel

LYON (eb). Sanofi Pasteur hat in den USA grünes Licht für seine intradermale Influenzavakzine Fluzone® erhalten. Das Impfsystem sei von der FDA für die Immunisierung von Erwachsenen zwischen 18 und 64 Jahren zugelassen worden, teilte das Unternehmen am Dienstag in Lyon mit.

Das besondere an dem System ist die mit 1,5 Millimetern sehr kurze und feine Nadel. Sie dringt lediglich in die Dermis ein. Typische Nadeln für die intramuskuläre Injektion sind hingegen zwischen 2 und 4 Zentimeter lang.

Die Impfstoffdosis von 0,1 Milliliter enthält nach Angaben von Sanofi 9 Mikrogramm Hämagglutinin pro Influenzastamm. Er enthält Antigene gegen die Virussubtypen Influenza A und B. Das gleiche System wird in mehr als 40 Ländern als Intanza® und IDflu® vermarktet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Demenz oder Depressionen?

Benennen ältere Patienten von sich aus kognitive Defizite, sollten Ärzte hellhörig werden: Häufig liegt dann keine Demenz, sondern eine Depression vor. mehr »