Ärzte Zeitung, 19.06.2015

Aristo Pharma

Neuer Fertigungsbetrieb in Osterweddingen

MAGDEBURG. Der Berliner Generikahersteller Aristo hat in Osterweddingen bei Magdeburg seine neue Pharmaproduktion "Esparma Pharma Services" eröffnet.

Das Investitionsvolumen einschließlich weiterer bereits geplanter Ausbaustufen beträgt bis zu 40 Millionen Euro.

Der 2,2 Hektar große Betrieb, in dem Medikamente verpackt, gelagert und distribuiert werden, soll bis 2020 von jetzt zwei auf dann zehn Fertigungslinien wachsen.

Produziert wird nicht nur der eigene Bedarf, sondern auch im Auftrag für andere Unternehmen. - Aristo Pharma gehört zum Firmen-Portfolio der Santo-Holding, einer Beteiligungsgesellschaft der Familie Strüngmann, ehemals Eigentümer des Generikaunternehmens Hexal. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Appell zur rationalen Antibiotika-Gabe

Anlässlich des 11. Europäischen Antibiotika-Tages rufen KBV und vdek zum rationalen Einsatz von Antibiotika bei Erkältungen und Grippe auf. mehr »