Ärzte Zeitung, 19.06.2015

Aristo Pharma

Neuer Fertigungsbetrieb in Osterweddingen

MAGDEBURG. Der Berliner Generikahersteller Aristo hat in Osterweddingen bei Magdeburg seine neue Pharmaproduktion "Esparma Pharma Services" eröffnet.

Das Investitionsvolumen einschließlich weiterer bereits geplanter Ausbaustufen beträgt bis zu 40 Millionen Euro.

Der 2,2 Hektar große Betrieb, in dem Medikamente verpackt, gelagert und distribuiert werden, soll bis 2020 von jetzt zwei auf dann zehn Fertigungslinien wachsen.

Produziert wird nicht nur der eigene Bedarf, sondern auch im Auftrag für andere Unternehmen. - Aristo Pharma gehört zum Firmen-Portfolio der Santo-Holding, einer Beteiligungsgesellschaft der Familie Strüngmann, ehemals Eigentümer des Generikaunternehmens Hexal. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wenn Kokain auf Brust und Herz schlägt

Down nach dem High: Ein junger Mann kommt mit Brustschmerzen in die Notaufnahme, er hat am Tag zuvor Kokain konsumiert. Die Diagnostik ergibt einen überraschenden Befund. mehr »

Immer mehr BU-Fälle durch die Psyche

Der lange Arm der Leistungsgesellschaft oder einfach bessere Diagnose? Eine sprunghaft steigende Anzahl von Arbeitnehmern scheidet wegen psychischer Probleme vorzeitig aus dem Berufsleben aus. mehr »

Fehlerquelle Entlassbriefe

Unbekannte Abkürzungen und Therapieempfehlungen, die nicht zum Befund passen: Eine Umfrage unter Hausärzten deckt Verbesserungspotenzial in Entlassbriefen auf. mehr »