Ärzte Zeitung, 30.05.2016

VCI

Industrie begrüßt Richtlinie zu Geschäftsgeheimnissen

FRANKFURT/MAIN. Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) begrüßt die Verbesserung des Schutzes vertraulicher Geschäftsinformationen, die mit der kürzlich Verabschiedung der EU-Richtlinie zu "Trade Secrets" verbunden ist. Die Richtlinie enthalte erstmals eine Definition, was als Betriebs- und Geschäftsgeheimnis zu werten ist und sei damit als Fortschritt zu betrachten, teilt der VCI mit. "Gerade für Chemie- und Pharmaunternehmen, die Produkte und Verfahren entwickeln, die mit hohen Forschungsaufwendungen einhergehen, ist ein umfassender Schutz geistigen Eigentums ein wichtiger Schritt zum Erhalt ihrer Wettbewerbsfähigkeit", wird VCI-Hauptgeschäftsführer Utz Tillmann in einer Mitteilung zitiert. (eb)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11767)
Organisationen
VCI (42)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »