Ärzte Zeitung online, 31.03.2017

Übernahme

Biotest führt Gespräche mit Investor

DREIEICH.Stada ist nicht der einzige deutsche Pharma-Mittelständler, für den sich derzeit Finanzinvestoren interessieren: Am Donnerstag meldete der börsennotierte Blutproduktehersteller Biotest, mit der chinesischen Creat Group Corporation Gespräche "zu einem möglichen Unternehmenszusammenschluss" zu führen. Das bescherte den Biotest-Stämmen im vormittäglichen Handelsverlauf einen Höhenflug von zeitweise mehr als 24 Prozent auf knapp 25 Euro. Die Vorzugsaktien büßten dagegen um fast drei Prozent auf 18,50 Euro ein. Denn einen Aufschlag auf die stimmrechtslosen Vorzüge will Creat den Angaben zufolge nicht zahlen. Die Chinesen bieten 19 Euro für die Vorzugsaktie und 28,50 Euro je Stammaktie.

Creat sei an einer Beteiligung strategisch und langfristig interessiert. Eine mögliche Transaktion sei abhängig von der Zustimmung des Biotest-Hauptaktionärs, der Ogel GmbH, die von der Biotest-Gründerfamilie Schleussner kontrolliert wird. Eine Garantie, "dass eine endgültige Vereinbarung zwischen den beiden Parteien erzielt werden kann" gebe es nicht, heißt es weiter. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11789)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn bringt TSVG im Kabinett auf den Weg

13.25 hDas Kabinett hat heute Morgen den Entwurf des TSVG durchgewunken – mit einigen Änderungen – auch zugunsten der Ärzte. mehr »

Viele falsche Vorstellungen, was Krebs verursacht

Stress, Handystrahlen und Trinken aus Plastikflaschen lösen Krebs aus, denken viele fälschlicherweise. Die wahren Risikofaktoren kennt nur jeder Zweite, so eine Studie. mehr »

Die übersehene Speiseröhren-Entzündung

Lange glaubte man, die eosinophile Ösophagitis komme nur selten vor. Inzwischen zeigt sich: Es gibt immer mehr Patienten mit dieser chronischen Entzündung der Speiseröhre. mehr »