Ärzte Zeitung online, 20.06.2019

Bereitschaftsdienst

ReAlive und Strätz schnüren Schulungspaket für Ärzte

ESTENFELD. Das Aus- und Fortbildungsinstitut für Notfall-Training ReAliveund der Medizintechnikhändler Strätz starten ein gemeinsames Seminarangebot für Ärzte im Bereitschaftsdienst. Speziell für diese sei der Kurs „Fit für den Notfalldienst“ in den Schulungskalender aufgenommen worden, heißt es in einer Mitteilung.

Da Bereitschaftsärzte mit fachfremden Krankheitsbildern in Kontakt kommen, wolle das Seminar „die Handlungskompetenz erhöhen und Rechtssicherheit gewährleisten“, wird Strätz-Geschäftsführer Adrian Neundorfer zitiert. Die Referenten des Ausbilders ReAlive kommen aus dem Arbeitsumfeld des jeweiligen Kurses und umfassen Rettungsdienst-Spezialisten, Intensivpfleger und MFA mit Notfallmedizin-Expertise, heißt es.

Auch für MFA sei ein Kurs geplant, der diesen einen sicheren Umgang mit Situationen im Ernstfall in der Praxis erleichtern soll. Darin gehe es um Kommunikationsstrategien zur Erkennung und Vermeidung von Eskalationen und um Möglichkeiten des Selbstschutzes. Daneben sollen laut Mitteilung auch Kurse zu sensiblen Themen innerhalb ärztlicher Aufgaben wie Leichenschau und Umgang mit Palliativpatienten angeboten werden. (dab)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (12510)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

WHO erklärt Ebola-Epidemie als internationale Notlage

Die Ebola-Epidemie ist eine internationale Notlage, hat die WHO am Mittwochabend entschieden. Direkte Folgen hat der Schritt noch nicht. mehr »

Ja zu Masern-Impfpflicht, Apotheken-Gesetz und MDK-Reform

16:50 Uhr Drei auf einen Schlag: Das Bundeskabinett gibt grünes Licht für die Impfpflicht gegen Masern, das Vor-Ort-Apotheken-Gesetz und die MDK-Reform. Prompt folgt Kritik. mehr »

Warum Alzheimer mehr Frauen betrifft

Frauen erkranken häufiger an Alzheimer als Männer. Eine beim Alzheimer-Kongress in Los Angeles vorgestellte Studie liefert Hinweise, woran das liegen könnte. mehr »