Ärzte Zeitung online, 01.12.2017

Datensicherheit

Inter versichert gegen Cyberattacken

MANNHEIM. Die Versicherungsgruppe Inter erweitert ihr Produktportfolio um eine Police zum Schutz vor Cyberangriffen. Bei "CyberGuard" handele es sich um "die bis dato umfassendste Versicherung gegen Internetkriminalität im deutschsprachigen Raum", heißt es. Abgedeckt werde das gesamte Schadensspektrum, vom Betrug beim Online-Banking oder -Einkauf über Hardwareschäden durch Schadprogramme, bis zu Datenklau und Cybermobbing. Gegen Web-Veröffentlichungen, mit denen der Versicherungsnehmer nicht einverstanden ist, leiste die Inter ebenso Unterstützung wie bei Fremdschäden infolge eines Identitätsdiebstahls. Die Deckungssumme betrage je nach Kundenwunsch 10.000 oder 15.000 Euro. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Obwohl er querschnittsgelähmt ist, konnte ein Mann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Das ist bei einer Datenpanne zu tun

Bei einem Datenleck in der Praxis sind Inhaber nach der Datenschutzgrundverordnung verpflichtet, dies zu melden. Wem und wie, das erläutern Medizinrechtler. mehr »