Ärzte Zeitung, 04.04.2019

Schwangerschaftsabbrüchen

Spießrutenlauf stoppen!

Ein Kommentar von Christoph Barkewitz

066a0202_8072211-P.jpg

Schreiben Sie dem Autor christioph.barkewitz@springer.com

Eiferer gilt es stets aufzuhalten – ob religiös, politisch oder nationalistisch motiviert. Dies gilt auch für die selbst ernannten „Lebensschützer“, die in Hessen solche Arztpraxen und Beratungsstellen blockieren, die Schwangerschaftsabbrüche vornehmen oder darüber informieren.

Diejenigen Frauen, die dort hingehen, tätigen diesen Gang in aller Regel nicht leichten Herzens – und sehen sich dann einem Spießrutenlauf von fundamentalistischen Abtreibungsgegnern ausgesetzt, die sie beschimpfen und herabsetzen. Besonders perfide ist dieser Aufmarsch, wenn noch mit christlicher Symbolik hantiert wird, die den betroffenen Frauen die Schuld einer schweren Sünde suggerieren soll.

Absolut begrüßenswert ist deshalb das Vorhaben von Ärztekammer und Parteien, eine wie auch immer geheißene Schutzzone um Praxen und Beratungsbüros einzurichten. Auch das Recht auf Versammlungsfreiheit endet da, wo es Rechte anderer einschränkt. Und das diskriminierungsfreie Aufsuchen einer Schwangerschaftskonfliktberatung ist ein gesetzlich verbrieftes Recht!

Leider blockiert im Wiesbadener Landtag parteitaktisches Gezänk und Wortklauberei eine rasche Lösung. In diesem Fall wäre ein gewisser Eifer im Sinne eines gemeinsamen Vorgehens wünschenswert.

Lesen Sie dazu auch:
Proteste vor Praxen: Schranken für Abtreibungsgegner gesucht

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Der gesundheitspolitische Parteien-Check Teil II

Wie viel Europa verträgt unser Gesundheitssystem? Im zweiten Teil unseres Parteienchecks vor der Europawahl am Sonntag zeigt sich: Die Bundestagsfraktionen sind sich uneinig. mehr »

Wenn Babys an Leukämie erkranken

Leukämie ist die häufigste Krebsart bei Kindern. Für viele ist eine Stammzelltransplantation die letzte Chance auf Leben. Doch bei Levin Gebhardt reichte eine einzige nicht aus. mehr »

Der Königsweg für den richtigen Datenschutz ist noch umstritten

Das Inkrafttreten der DSGVO jährt sich zum ersten Mal. Doch noch immer ist vielen Ärzten einiges unklar. Die Datenschützer aus Bayern tun sich mit strikten Ansichten hervor – stehen damit aber nicht allein. mehr »