DGIM

Dicke Deutsche ernähren sich besonders ungesund

Veröffentlicht:

Deutschland hat in Europa den höchsten Anteil an Übergewichtigen. Nach einem Vergleich von extrem dicken Menschen in Deutschland und Israel ist bei uns die Kost zudem besonders ungesund, wie Professor Matthias Blüher berichtet hat. Verglichen wurde die Ernährung von je 45 Adipösen (BMI im Mittel 45) in den Ländern.

Danach tranken die Deutschen mehr Alkohol, aßen mehr Fertiggerichte, die Kost enthielt mehr gesättigte Fettsäuren, weniger Ballaststoffe und mehr Kohlenhydrate. Die Deutschen hatten daher auch niedrigere HDL-Werte und mehr viszerales Fett. (eis)

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Pandemiebedingt sind in den ersten neun Monaten die Arzthonorare bei den 102 Kassen nur um knapp 1,8 Prozent gestiegen. GKV-weit nahmen die Leistungsausgaben inklusive Verwaltungskosten um rund 4,8 Prozent zu.

© Stockfotos-MG / stock.adobe.com

Kassenfinanzen

Kassen bunkern noch 13,6 Milliarden Euro