Infektionen

18 Pesttote auf Madagaskar

Veröffentlicht: 11.01.2008, 05:00 Uhr

ANTANANARIVO (dpa). Auf Madagaskar sind mindestens 18 Menschen an der Pest gestorben, fünf weitere sind an Beulenpest erkrankt, die im Mittelalter auch in Europa verbreitet war.

Eine Ursache sind die Ratten, die es in der Regenzeit aus der Kanalisation in die Wohnhütten treibt, wo die Bakterien durch einen Rattenfloh übertragen werden. Nach den jüngsten verfügbaren Daten der WHO starben 2003 weltweit 182 Menschen an der Pest, alle bis auf zwei in Afrika.

Mehr zum Thema

Berlin

Zwei Millionen Schutzmasken aus China angekommen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden