Influenza

19 neue Grippe-Fälle gemeldet

In der aktuellen Influenzasaison bestimmen Rhinoviren und SARS-CoV-2 weiterhin die ARE-Aktivität, Influenzaviren zirkulieren auf niedrigem Niveau.

Veröffentlicht:

Berlin. Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) ist in der 4. KW 2021 bundesweit leicht gesunken. Die ARE-Rate liegt weiterhin deutlich unter dem Niveau der Werte der Vorsaisons, wie das Robert Koch-Institut (RKI) berichtet. Lediglich in Sachsen-Anhalt gibt es Regionen mit gering erhöhter ARE-Aktivität.

Im ambulanten Bereich wurden in der 4. KW insgesamt weniger Arztbesuche wegen ARE im Vergleich zur Vorwoche registriert, die Werte liegen deutlich unter den Vorjahreswerten um diese Zeit.

An dieser Stelle finden Sie Inhalte aus Datawrapper Um mit Inhalten aus Datawrapper zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir Ihre Zustimmung. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte aus Sozialen Netzwerken und von anderen Anbietern angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Zum permanenten Aktivieren können Sie alle Targeting (3rd party)-Cookies hier aktivieren. Weitere Information dazu finden Sie hier.

Im Nationalen Referenzzentrum für Influenzaviren wurden in insgesamt 32 (20 Prozent) der 158 eingesandten Sentinelproben respiratorische Viren identifiziert, darunter 17 (11 Prozent) mit Rhinoviren, zehn (6 Prozent) mit SARS-CoV-2, vier (3 Prozent) mit humanen saisonalen Coronaviren und eine Probe (1 Prozent) mit Parainfluenzaviren. Influenzaviren wurden nicht nachgewiesen.

Für die 4. KW wurden bislang 19 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das RKI übermittelt (Datenstand: 2.2.2021). Die ARE-Aktivität wird in dieser Saison bisher durch Rhinoviren und SARS-CoV-2 bestimmt. Seit der 40. KW 2020 sind in 164 (9 Prozent) von 1928 untersuchten Sentinelproben SARS-CoV-2 identifiziert worden. (ikr)

Weitere Informationen unter http://influenza.rki.de

Mehr zum Thema

Impfung für Senioren

Verwirrung um neue STIKO-Empfehlung zur Grippe-Impfung

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Lungenkrebs und Mamma-Ca

Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin-C-Infusionen nützen COVID-19-Patienten

SARS-CoV-2 und COVID-19

Vitamin-C-Infusionen nützen COVID-19-Patienten

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bei Schlafproblemen gibt es etliche Therapieansätze. THC gehört nach Meinung der Richter am LSG Baden-Württemberg nicht dazu.

Therapieversuch

Gericht verweigert Cannabis gegen Schlafapnoe