Adipositas

Adipositas verursacht in den USA hohe Kosten

Veröffentlicht:

ATLANTA(hub). Auf umgerechnet 103 Milliarden Euro pro Jahr werden die durch Adipositas verursachten Kosten in den USA geschätzt. Im Jahr 1998 lag der Anteil aller medizinischer Kosten im Zusammenhang mit Adipositas bei 6,5 Prozent.

2006 entfielen dagegen schon über 9 Prozent der Kosten darauf, teilen die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) in Atlanta mit. Für Patienten mit Adipositas seien 42 Prozent mehr an Gesundheitskosten angefallen als für Normalgewichtige. Das entspreche Mehrkosten von rund 1000 Euro pro adipösem Patienten und Jahr. Die CDC fordern die Kommunen auf, Aktionspläne zuentwickeln.

Mehr zum Thema

Gesunde Ernährung schwierig

Studie attestiert Deutschland mangelhafte Ernährungspolitik

Adipositas

5-Jahres-Daten: Schlauchmagen-Op sicherer als Magenbypass

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
BÄK-Präsident Dr. Klaus Reinhardt betont: Ärzte arbeiten nicht gern im ruinösen Wettbewerb.

© Wolfgang Kumm / dpa / picture alliance

Im Vorfeld des 125. Ärztetags

Bundesärztekammer stellt zwölf Forderungen an künftige Regierung

Noch ist er violett: Für die neue Formulierung von ComirnatyTextbaustein: war wird der Deckel eine andere Farbe haben.

© Sina Schuldt / dpa

Neue Formulierung

Comirnaty®-Handhabung wird für Praxen bald leichter